Habuimus Papam (Wir haben einen Papst gehabt)

Böse Menschen nennen ihn Benedictus interruptus. Papst Benedikt XVI hat einen vorzeitigen Abgang gemacht. Ich frage mich, was tut ein Halbgott am letzten Arbeitstag? Eine E-Mail an alle Bürokollegen «Jungs, ich mach heute meinen Abflug und habe noch jede Menge Messwein und Paprika-Hostien, die Fete steigt um vier in der Basilika»? Oder schlüpfte er still und leise aus den Schuhen Petri und rein in die Flip-Flops, um dann mit dem Taschenmesser «Ratzi was here» in die Täfelung zu schnitzen, bevor er zum letzten Mal die Tür zuknallt? Der Ex-Stellvertreter Christi auf Erden reist nach seinem Amt erst mal zur päpstlichen Sommerresidenz nach Castel Gandolfo, die Seele baumeln lassen. Den Lebensabend will B-16 dann im vatikanischen Kloster Mater Ecclesiae verbringen. Um die innere Leere nach der Weltherrschaft auszufüllen, könnte er an seinem Handicap arbeiten. Damit meine ich nicht seine Haltung gegenüber Frauenrechten, Verhütung oder Homosexualität, sondern den Sport, den auch noch alte Herren betreiben können: Golf. Auf dem Luftbild von Mater Ecclesiae hat es ausreichend Grünflächen, dass man mindestens einen anständigen 9-Loch-Platz hinstellen könnte. Outfit-mässig sollte er mit Golf auch keine Schwierigkeiten haben; er ist sich absurde Kleidung gewohnt. Wenn das mit dem vatikanischen Golfplatz nicht klappt, könnte er sich um die Mitgliedschaft im Country Club Castel Gandolfo bewerben. Falls dies die finanziellen Möglichkeiten des Rentners übersteigt, könnten ja die Kardinäle zusammenlegen. Wäre ein cooles Abgangsgeschenk. Ich find’s jedenfalls toll, dass er sich nicht wie all seine Vorgänger zu Tode geschuftet hat.

Meine erste Kolumne im Tagblatt der Stadt Zürich vom 6. März 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s